Skip to main content

Kolping Diözesan­verband Mainz

  • Gruppenleiter*innen-Kurse 2024

    Gruppenleiter*innen-Kurse 2024

    Gruppenstunden, Zeltlager, Projektarbeit, Konflikte, Finanzen, Kinderwohl…. Grundvoraussetzung für die ehrenamtliche Tätigkeit ist eine Ausbildung, zum Gruppenleiter*in. Und hier haben wir, die Kolpingjugend DV Mainz, ein Angebot für DICH. Die Rolle […]

    weiterlesen

  • GESCHAFFT – 1.PLATZ! Ein Rollstuhlfahrer-Trampolin fürs Kolping-Feriendorf Herbstein

    GESCHAFFT – 1.PLATZ! Ein Rollstuhlfahrer-Trampolin fürs Kolping-Feriendorf Herbstein

    Liebe Kolpinggeschwister, liebe Mitglieder des Fördervereins Kolping-Feriendorf Herbstein! Es ist geschafft! 2.151 Stimmen sind zusammengekommen. Danke an alle Unterstützer*innen.

    weiterlesen

  • KOLYMPIA 2024

    KOLYMPIA 2024

    Traditionelles Pfingstzeltlager des Kolping Diözesanverbandes Mainz Kolping und Olympia – also KOLYMPIA. So lautete das Motto des diesjährigen Pfingstzeltlagers des Diözesanverbandes Mainz. Und knapp 130 Teilnehmer von 2 bis 60 […]

    weiterlesen

Veranstaltungen

Zusammen sind wir KOLPING

Kolping – ein Netz, das trägt!

Herzlich willkommen auf unserer Homepage. Hier findest Du alles Wissenswerte rund um unseren Diözesanverband.
Viel FREUDE bei Deiner Entdeckungsreise.

Im Diözesanbüro in Offenbach-Bieber freuen uns über Besuche und Anrufe. Außerhalb der Bürozeiten kannst du deine Nachrichten auf den Anrufbeantworter sprechen. Gerne rufen wir zurück.

Telefon: 069 8297 540
Bürozeiten: 
montags bis donnerstags
von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Anmeldung zum Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.

Gruppenleiter*innen-Kurse 2024

Veröffentlicht am 04. Juli 2024

Gruppenstunden, Zeltlager, Projektarbeit, Konflikte, Finanzen, Kinderwohl….

Grundvoraussetzung für die ehrenamtliche Tätigkeit ist eine Ausbildung, zum Gruppenleiter*in. Und hier haben wir, die Kolpingjugend DV Mainz, ein Angebot für DICH.

Die Rolle als Gruppenleiter*in bringt meistens ganz schön viel Spaß mit sich. Doch auch wenn der Spaß immer an oberster Stelle stehen sollte, darf auch die Verantwortung eines Gruppenleiters oder ein Gruppenleiterin nicht unterschätzt werden. Ohne die Jugendgruppenleiter*innen wären Gruppentreffen, Zeltlager oder Ausflüge undenkbar. Es ist auch bekannt, dass bei Bewerbungen ein ehrenamtliches Engagement von Arbeitgebern gern gesehen wird – vor allem, wenn es sich um so verantwortliche Tätigkeiten wie das Leiten einer Jugendgruppe handelt. Gruppenleiter*innen kommt eine wichtige Rolle zu – sie haben nicht nur die Aufsichtspflicht, sondern auch eine Vorbildfunktion.
Besonders hervorzuheben ist, dass unser Gruppenleiter*innen-Kurs den pädagogischen Teil zum Erwerb der Jugendleiter*in-Card (JuLeiCa) abdeckt! Das bedeutet, dass alle Teilnehmer*innen nach Abschluss des Kurses berechtigt sind, diese zu beantragen und von den vielen Vergünstigungen im regionalen Bereich profitieren.

In zwei Modulen (Wochenenden) lernst du alle theoretischen Inhalte, die du für deine Arbeit als Gruppenleiter*in brauchst. Spielerisch, methodisch abwechslungsreich und aktiv befassen wir uns mit folgenden Themen:

  • Gruppenphasen
  • Kommunikation und Rollen in Gruppen
  • Rechte und Pflichten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Umgang mit Konflikten
  • die Planung und Organisation von Projekten
  • Entwicklungsphasen

HERBSTKURS 2024:
06.-08. September 2024 im Jugendhaus Don Bosco, Am Fort Gonsenheim 54, 55122 Mainz
& 20.-22. September 2024 
im Naturfreundehaus Rüsselsheim, Langseeweg 3, 65428 Rüsselsheim

Die Kurse beginnen in der Regel am Freitag gegen 17 Uhr und enden am Sonntag gegen Nachmittag. Die genauen Zeiten werden rechtzeitig mitgeteilt.

Ausschreibung-GLK2024

GESCHAFFT – 1.PLATZ! Ein Rollstuhlfahrer-Trampolin fürs Kolping-Feriendorf Herbstein

Veröffentlicht am 03. Juni 2024

Liebe Kolpinggeschwister, liebe Mitglieder des Fördervereins Kolping-Feriendorf Herbstein!

Es ist geschafft! 2.151 Stimmen sind zusammengekommen.

Danke an alle Unterstützer*innen.

KOLYMPIA 2024

Veröffentlicht am 03. Juni 2024

Traditionelles Pfingstzeltlager des Kolping Diözesanverbandes Mainz
Kolping und Olympia – also KOLYMPIA. So lautete das Motto des diesjährigen Pfingstzeltlagers des Diözesanverbandes Mainz. Und knapp 130 Teilnehmer von 2 bis 60 Jahren waren dem Aufruf gefolgt – dabei sein ist alles und kamen mit ihren Zelten zum Falkenzeltplatz ins Flörsbachtal. Nach der Ankunft und dem Aufbau der eigenen Zelten wurde sich erstmal beim Abendessen gestärkt, bevor das Olympische Lagerfeuer mit der Fackel entzündet wurde. Auch die Angebote der nächsten Tage standen unter dem Motto KOLYMPIA. Beim Bogenschießen und Rasendart konnte man seine Geschicklichkeit beweisen, bei Stratego und Such die 100 musste man schnell sein und Fragen beantworten und auch die Nachtstafette hatte olympische Momente dabei. Beim Gottesdienst am Sonntagmorgen ging es um unsere Begeisterung für Kolping und den Glauben und mit Holz haben wir unser Begeisterung (Feuer) weiter angefacht und hochflammen lassen. Nachmittags sorgte der Menschenkicker für viel Begeisterung und tolle Spiele bei den Teilnehmern. Beim Abschlussspiel – moderner Fünfkampf – mussten die Ortsgruppen ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen bevor der goldene Schnuffi an die Siegermannschaft übergeben werden konnte. Und am Montag hieß es schon wieder alles einpacken und sich verabschieden. Dabei sein ist alles – und im nächsten Jahr sind hoffentlich wieder alle dabei, wenn es zum traditionellen Pfingstzeltlager (06.-09.06.2025) ins UHU nach Ober-Mörlen geht.

Kreativwoche im Kolping-Feriendorf Herbstein

Veröffentlicht am 10. April 2024

Der Aktionskreis Senioren im Kolping Diözesanverband Mainz bietet auch in diesem Jahr wieder eine kreative Auszeit vom 23. bis 26. September 2024 im Kolping-Feriendorf Herbstein für kreative Menschen 60 plus und alle Interessierten an. Im Vordergrund steht durchatmen, gemeinsam an einem schönen Ort sein und eine kreative Zeit miteinander verbringen.

Rund um Erntedank schmücken wir unsere Wohnungen und unsere Kirchen mit dem, was uns die Ernte beschert hat. Somit sagen wir Gott Danke für alles, was er uns schenkt. Erntedank ist aber viel mehr als eine dekorative Tradition und nicht nur im Herbst ist Platz für Dankbarkeit. Dankbarkeit gehört für uns mitten in den Alltag und ist wie ein Schutzschild gegen negative Gefühle! Eine gemütliche Herbstwoche mit Wohlfühlen, Kraft sammeln und sich etwas gutes Tun wartet auf euch. In der Schreibwerkstatt kann jeder sein Dankbarkeitsbuch basteln und füllen. Wir wollen unsere Dankbarkeit teilen, weil wir Menschen dieser Zeit sind und aus Verbundenheit handeln.  Bist du neugierig? Dann wage mit uns gemeinsam den Aufbruch in eine Kirche, die teilt.

Flyer KreativWoche mit Anmeldung

 

Das größte Friedensprojekt bewahren

Veröffentlicht am 04. April 2024

Anlässlich der Europawahlen im Juni stehen in der Kolpingwerkstatt Materialien bereit. Neu darunter ist auch ein Beitrag von Bundesvorstandsmitglied Dr. Martin Weber.

Am 9. Juni 2024 dürfen deutsche EU-Bürger*innen (ab einem Mindestalter von 16 Jahren) ihre Abgeordneten in das Europäische Parlament wählen. Diese Möglichkeit besteht alle fünf Jahre. Diese Chance auf Mitbestimmung sollte sich niemand entgehen lassen. Informiert Euch, hinterfragt, geht wählen, stellt Euch laut gegen diejenigen, die die Europäische Union abschaffen wollen! In der Kolpingwerkstatt gibt es Materialien, die Euch helfen, Euch mit vielen Aspekten zu Europa auseinanderzusetzen und Vortragsabende zu diesem Thema zu gestalten. Darunter auch ganz neu ein Beitrag von Bundesvorstandsmitglied Dr. Martin Weber unter dem Titel „Die Europäische Union – m e h r als nur ein wirtschaftlicher Binnenmarkt und Währungsraum“. Weber hat zum Thema Europarecht auch seine Dissertation verfasst und informiert interessierte Leser*innen in dem Beitrag rund um das „größte geglückte ‚Friedensprojekt‘ in der gesamten Geschichte Europas“, das wir auf immer bewahren sollten, so Weber. Die Materialien findet Ihr hier.

Foto: Guillaume Périgois/Unsplash

 

Frühjahrsputz im Kolping-Feriendorf Herbstein

Veröffentlicht am 27. März 2024

Jedes Jahr kommen zum Frühjahrsputz ins Kolping-Feriendorf fleißige Helfer, die mit Spaß und viel Einsatz die Spuren des Winters beseitigen. In diesem Jahr wurden die Dächer und Dachrinnen vom Laub befreit, Hecken wurden geschnitten, Bäume gefällt, vor den Bungalows wurden Hackschnitzel aufgebracht, eine neue Kugelbahn wurde errichtet und Malerarbeiten verrichtet. Unterstützung kam wieder von den Kolpingsfamilien Hochheim, Bingen-Büdesheim, Herbstein und aus Düsseldorf.

Bild: Ein Teil der tatkräftigen Helfer des Einsatzes vom 18.03.-22.03.2024

Kolpingbezirk Odenwald: der heilige Josef

Veröffentlicht am 20. März 2024

Fürth. Zur jährlichen Josefsmesse des Kolpingbezirks Odenwald hatten die Verantwortlichen nach Fürth eingeladen. Nach dem Einzug mit den Bannerträgern in die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, zelebrierte Bezirkspräses Pfarrer i.R. Dieter Wessel die Messfeier. Er ging bei seiner Predigt u.a. auf die Aufgaben des internationalen Kolpingwerks und auf die augenblicklichen Ereignisse auf dieser Welt ein.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Kolpinger im Kolpingheim zum gemütlichen Beisammensein. Das neue Leistungsteam begrüßte die Gäste und den ehemaligen Vorsitzenden Karl-Heinz Exner. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und der Dank galt den dafür Verantwortlichen.

YOUrope – Deine Wahl!

Veröffentlicht am 18. März 2024

Wir alle können mit unserer Stimme dazu beitragen: Am 9. Juni 2024 dürfen deutsche EU-Bürger*innen (ab einem Mindestalter von 16 Jahren) ihre Abgeordneten in das Europäische Parlament wählen. Diese Möglichkeit besteht alle fünf Jahre. Diese Chance auf Mitbestimmung sollten wir uns nicht entgehen lassen. Informiert Euch, hinterfragt, geht wählen, stellt Euch laut gegen diejenigen, die die Europäische Union abschaffen wollen.

Materialien findest du unter folgendem Link https://kolpingwerkstatt.de/themen/europa zum Download unten auf der Seite!

AktionsKreis: Wir sind KOLPING – ein Lied zieht seine Kreise

Veröffentlicht am 18. März 2024

Bei der Diözesanversammlung 2023 haben wir euch den AktionsKreis unter dem Namen „Kolping bunt“ vorgestellt. Aus „Kolping bunt“ ist nun der AktionsKreis „Wir sind Kolping“ geworden. Wir möchten unser Kolpinglied Strophe für Strophe mit Aktionen und Impulsen umsetzen, füllen und gestalten. Dazu möchten wir mit dir gemeinsam Angebote für die neuen Patoralräume erarbeiten und umsetzen. Geplant ist eine stärkere Vernetzung untereinander und neue Ideen ausprobieren.
Es sind “Bausteine” entstanden, die du im Dowonload-Bereich unter “AktionsKreis Wir sind Kolping” findest. Unter anderem auch jetzt für die kommende Zeit hat Diözesanpräses Michael Kunze zwei Kreuzwegstationen für euch zusammengestellt.

 

Kreuzweg Station1

Kreuzweg Station5

 

Kolpingsfamilie Fürth: Neues Leitungsteam

Veröffentlicht am 06. März 2024

Fürth. Die Kolpingsfamilie Fürth hatte zu ihrer Mitgliederversammlung ins Kolpingheim eingeladen. Zu Beginn gedachten die Anwesenden der verstorbenen Mitglieder Zum letzten Mal leitete Vorsitzender Karl-Heinz Exner die Versammlung. Wichtigster Punkt der Tagesordnung war denn auch die Wahl eines neuen Vorstands und die Änderung der Vereinssatzung, da die Leitung künftig in einem Team erfolgt. In seinem Jahresrückblick berichtete der Vorsitzende über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Exner dankte allen Mitgliedern, die ihn in den 23 Jahren als Vorsitzender tatkräftig unterstützt hatten. Auch Gottfried Reinhard (23 Jahre Rechner) und Richard Lannert (21 Jahre Schriftführer) traten nicht mehr für eine weitere Amtszeit an. Nach dem Bericht des Rechners wurde über die neue Satzung abgestimmt. Die Versammlung gab diesen Änderungen ihre Zustimmung. Kassenprüfer Michael Kilian beantragte die Entlastung des gesamten Vorstandes, dem die Mitglieder zustimmten. Bürgermeister Volker Oehlenschläger fungierte als Wahlleiter. Vorgeschlagen für das neue Leitungsteam wurden Heinz Jäckel, Eveline Vieweg, Susanne Stephan, Petra Oehlenschläger, Christoph Flößer (geistlicher Leiter) und Jan Unger. Die Wahl wurde von allen Beteiligten angenommen. Zum Schluss wurde den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern ein Präsent überreicht.

 

Auf dem Bild von li. nach re.: Heinz Jäckel, Eveline Vieweg, Susanne Stephan, Petra Oehlenschläger, Geistlicher Leiter Christoph Flößer und Jan Unger. Die neuen Vorstandsmitglieder sind mit der Veröffentlichung des Fotos einverstanden.

Video und Statements anlässlich des Vorabends zum Tag der Arbeit 2021

Unser Bischof Peter Kohlgraf hat bei einem Besuch des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer Rheinhessen in einem Video an die Situation von Auszubildenden in der Corona-Pandemie erinnert. Anlass ist der traditionelle Vorabend zum Tag der Arbeit (1. Mai), den wir in der Regel mit der Betriebsseelsorge, der KAB und dem Referat Berufs- und Arbeitswelt im Bistum Mainz zusammen mit dem Mainzer Bischof gestaltet haben und in diesem Jahr erneut Corona bedingt ausfallen muss. Alternativ posten die Akteure der Vorabendveranstaltung Statements aus der Berufs- und Arbeitswelt, die ihr in der Bildergalerie oben lesen könnt. 

Im Video verweist Kohlgraf unter anderem auf die schwierige Ausbildungssituation, die sich durch die Corona-Pandemie für viele Auszubildende im vergangenen Jahr ergeben habe. Über die Betriebsseelsorge im Bistum Mainz engagiert sich das Bistum Mainz etwa durch das „Sofortprogramm“ und die Initiative für Arbeit e.V. (INA) bereits seit vielen Jahrzehnten in diesem Bereich. Wir als Kolping Diözesanverband sich ebenfalls Mitglied bei der INA und fördern dort besonders die Produktionsschule Holz im Gelben Haus in Offenbach. Seit 1983 besteht im Bistum Mainz das „Sofortprogramm“, bei dem das Bistum Klein- und Mittelbetrieben Zuschüsse ermöglicht, wenn sie die Ausbildung von jungen benachteiligten Menschen besonders fördern. Über 4,5 Millionen Euro wurden bisher aus Spenden und Kirchensteuermitteln aufgebracht und damit mehr als 900 Ausbildungsstellen gefördert. Die Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V. in Offenbach unterstützt, qualifiziert und fördert Menschen auf ihrem Weg zurück in Erwerbsarbeit. Das Video vom Besuch des Mainzer Bischofs im Berufsbildungszentrum ist verfügbar auf dem Youtube-Kanal des Bistums unter: www.youtube.com www.bistummainz.de/berufe/betriebsseelsorge/angebote/sofortprogramm
www.bistummainz.de/berufe/initiative-arbeit

Text: Tobias Blum (MBN); Ergänzungen: Klemens Euler (Kolping DV Mainz)